Candida Überwucherung: eine Epidemie in Ihrem Körper!

KPAF® Candida Überweucherung

Candida Albicans ist ein Pilz, der, wenn er überwuchert und aus dem Gleichgewicht gebracht wird, ein ernsthaftes Gesundheitsproblem verursachen kann. Wir alle haben Candida, weil sie in unserem Darm als Teil unserer normalen Flora wächst. Es ist nicht möglich, noch ist es wünschenswert, Candida vollständig zu eliminieren, weil es ein normaler natürlicher Teil der Flora in Ihrem Darm ist und für die Verdauung notwendig ist. Wir funktionieren jedoch am besten, wenn nur 10% unserer Darmumgebung aus Pilzen besteht. Das eigentliche Problem beginnt, wenn die Candida überwuchert ausartet.

Treten diese Symptome bei Ihnen häufig auf?

• Arthritis • Leaky-Gut-Syndrom • Vaginale Infektionen • Akne

• Atmungs- und Sinusinfektionen • Impotenz • Blähungen • Hypoglykämie

• Menstruationsbeschwerden • Hautläsionen oder Hautausschläge

• Schmerzhafter Sex oder sexuelle Funktionsstörung • Atemnot

• Juckende Kopfhaut, in den Ohren oder in Hautfalten • Lern- und Gedächtnisprobleme

• Ekzem  • Jumpy Legs (Restless legs Syndrom)

• Verschwommene Sicht • Gehirnnebel • Schmerzen beim Wasserlassen oder andere Harnstörungen

• Depressionen oder Stimmungsschwankungen • Chronische Hautausschläge • Müdigkeit

• Reizbarkeit • Gelenkschmerzen oder Schwellungen • PMS • Muskelschmerzen

• Verdauungsschmerzen • Kurze Aufmerksamkeitsspanne • Handschmerz

• Hüft- und Knieschmerzen • Konstante Kopfschmerzen oder Migräne

• Vaginalgeruch  • Vorzeitiges Altern  • Orale Hefe-Infektion (Oral Soor)

• Nahrungsmittelallergien usw.


All dies können Anzeichen für eine Candida Hefe-Überwucherung sein. Candida Überwucherung betrifft 80% aller Amerikaner. Es bringt ungefähr 300 verschiedene Symptome hervor und kann sehr gefährlich sein, wenn es unbeachtet bleibt.

Antibiotika (Antibiotika: Anti = gegen und bio = Leben Antibiotika gegen das Leben!) Töten alle Bakterien, gut und schlecht, wahllos. Die Aufgabe einiger der “guten” Bakterien besteht jedoch darin, Schädlinge zu fressen und somit das Wachstum von Pilzen in unserem Darm zu kontrollieren. Wenn diese guten Bakterien durch die Antibiotika abgetötet werden, gibt es gar keinen Schutz gegen das Überwachsen des Pilzes mehr.

Candida Überwucherung wird durch den Verzehr von zu viel Kohlenhydraten, Zucker und Weißmehl gefördert. Während sich die Candida schnell vermehrt, bewegt sie sich durch den Darm in den Magen, dann die Speiseröhre hinauf in den Mund und die Nebenhöhlen.

Es bewegt sich auch durch den Darm, verlässt den Körper am After heraus und kann somit auch die Vagina einer Frau infizieren. In der Vagina verursacht Candida Überwucherung einen übel riechenden, grau-weißen Ausfluss und Juckreiz. Männer sind gefährdet, Candida in den Falten ihrer Vorhaut zu tragen, die dann an ihren Sexualpartner weitergegeben werden können.

Candida kann sich ebenso auf der Haut, in der Kopfhaut oder in den Ohren festsetzen. Auf der Haut kann es juckende, rauhe, wunde Stellen verursachen. Im Haar kann es abblättern, wie Schuppen. In den Ohren verursacht es Juckreiz und manchmal ein Klingeln oder Summen Tinnitus genannt.

Da Candida ein Pilz ist, ist es nicht das erste, was Ärzte in den Sinn kommt, wenn es sich um Beschwerden eines Patienten handelt. Wenn sie Candida Überwucherung diagnostizieren, empfehlen sie häufig Nystatin oder eines der anderen Antipilzgifte, von denen bekannt ist, dass sie schädlich für Ihre Nieren sind.

Wenn Candida von einer nicht-pathogenen zu einer pathogenen Form mutiert, produziert es wurzelähnliche Strukturen, Rhizoide genannt, die die Darmwände durchdringen und Löcher in den Darmwänden bilden. Dieser Zustand wird Leaky-Gut-Syndrom genannt.

Dadurch können Hefe, Giftmüll, Bakterien und unverdaute Lebensmittel aus dem Darm entweichen und in den Blutkreislauf gelangen, was zu vielen unangenehmen und oft gesundheitsgefährdeten Zuständen führt.

Das beste oder das Einzige was bei Candida Überwucherung zu tun wäre, ist eine 100% Umstellung der Ernährung (Kein Zucker, Nudeln, Gebäck, Süßigkeiten, Chips, Milchprodukte etc.)

Eine Ganzkörperreinigung mit der 21 Tage Ganzkörper Reinigung der Championsline (Heilfasten) + Darmeinläufe und das in Begleitung wichtiger Ergänzungsmittel und anschließen eine Aufbau Kur. Der Körper verbraucht viele Nährstoffe bei einer Entgiftung, diese müssen von Zeit zu Zeot erstmal wieder zugeführt werden. Diese Schritte müssen sie solange durchziehen, bis wirklich Besserung eintritt. Viele Erfahrungen berichten, dass man nicht zu früh aufhören darf.

Lernen Sie richtig zu atmen und sehen Sie einmal an, was Säureblocker zu Candida Überwucherung beitragen und lernen Sie, was Ihren Körper basisch und gesund macht.
Alle nötigen Infos dazu finden Sie auf unsere Seite.

Aber auch dieses Info Video ist sehr wichtig!

 

Das ist die Essenz dessen, worum es bei Gesundheit generell geht. Jeder Körper ist individuell unterschiedlich und benötigt andere Schritte und Wissen und Lösungen. Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihre Gesundheit und studieren Sie dieses Wissen, damit Sie ganz bewusst gesunde Entscheidungen für Ihr Leben treffen können.

In diesem Sinne, leben Sie das Leben eines Champions!
Ihr Dr. Leonard Coldwell