Epilepsie ausgelöst durch Impfungen?

Epilepsie durch Impfungen? Krebspatientenadvokatfoundatiion.com

Epilepsie ist eine schwerwiegende Erkrankung mit weitreichenden Folgen für Kinder, Erwachsene und deren Familien, die von dieser neurologischen Störung betroffen sind. Bei vielen verschiedenen Impfstoffen besteht für Kinder ein erhöhtes Risiko, an Epilepsie zu erkranken. Die Folgen wiederholter Anfälle können Jahre oder ein Leben lang anhalten.

In Bevölkerungsstudien wurde konsequent gezeigt, dass das Risiko eines vorzeitigen Todes bei Menschen mit Epilepsie dreimal höher ist als in der Allgemeinbevölkerung. Es gibt jedes Jahr 150.000 neue Fälle von Epilepsie. In den USA hat Einer von 26 Menschen hat Epilepsie. Dies war vor zwanzig Jahren nicht der Fall, daher stellt sich die Frage: Was ist los?!
Wussten Sie, dass Anfälle durch Impfung ausgelöst werden können?

Experten behaupten, 80% der Epilepsie- und Anfallsleiden seien “unbekannter” Ursache, aber häufig werden Anfälle durch Impfungen ausgelöst. In der Tat sind Anfälle als Nebenwirkungen bei den meisten Impfstoffen aufgeführt. Manchmal können diese Anfälle zu chronischen Anfallsleiden und / oder Epilepsie führen.

Warum? Denn es gibt giftige Inhaltsstoffe in Impfstoffen, die selbst in winzigen Mengen durch die üblichen biologischen Entgiftungsmethoden nicht ordnungsgemäß aus unserem Körper entfernt werden können. Es gibt keinen Entgiftungsweg vom Arm oder Bein, der die normalen Expositionswege umgeht, was zu einer erhöhten Toxizität durch Injektionen führt. Die Absorptionsraten für injizierte Toxine sind viel höher als bei Einnahme derselben Toxine (Einatmen oder Verzehr). Diese Toxine reichern sich häufig im Gehirn an, was eine Gehirnentzündung auslösen und Anfälle auslösen kann.

Fieberkrampfanfallsrisiko nach Impfung bei Kindern von 6 bis 23 Monaten.

Bei einer Studie fand man heraus, dass nach Verabreichung von IIV3 [Grippeimpfstoff] am selben Tag wie entweder der PCV-Impfstoff (Pneumokokken-Konjugatimpfstoff) oder ein DTaP-haltiger Impfstoff ein erhöhtes Risiko für fieberhafte Anfälle darstellt.

Leider sind diese Nebenwirkungen nicht so selten, wie oftmals behauptet wird. In der Regel verbergen Pharmaunternehmen und Ärzte diese Risiken jedoch vor den Patienten. Mit Impfstoffen lässt sich viel Geld verdienen – geschätzte 50 Milliarden US-Dollar pro Jahr und mehr – und mehr als 270 neue Impfstoffe sind in Vorbereitung.
Für diejenigen, die die wirkliche Wissenschaft sehen wollen – nicht pharmazeutisch finanziertes Marketing -, stöbern Sie auf unserer Seite nach weiteren Informationen. Diese Seite hat Dr. C extra für Krebspatienten und Menschen wie Sie eingerichtet, um falsche Infos aufzudecken und Menschen mit wahren Informationen zu helfen und Hoffnung zu geben.

Video zum Thema: Epilepsie und Impfungen: