Hausgemachtes Cannabis-Öl-Rezept als Chemo-Alternative

Cannabisöl Rezeptur KPAF®

Das Bewusstsein für Cannabis als Medizin und potenzielles Hausmittel für Krebs hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Mehrere Studien des letzten Jahrzehnts haben eindeutig die antitumorale Wirkung der Pflanze nachgewiesen. Cannabinoide (jede Gruppe von verwandten Verbindungen, die Cannabinol und die aktiven Bestandteile von Cannabis enthalten) aktivieren Cannabinoid-Rezeptoren im Körper. Der menschliche Körper selbst produziert Verbindungen namens Endocannabinoide und sie spielen eine sehr wichtige Rolle in vielen Prozessen im Körper, um eine gesundes Mileu zu schaffen.

Da Bestrahlung und Chemotherapie die einzigen beiden zugelassenen Therapien gegen Krebs sind, ist es wichtig, die Menschen wissen zu lassen, dass es andere Möglichkeiten gibt. Es ist nichts falsch daran, diese Optionen zu erforschen und mehr Informationen über sie herauszufinden, damit die Menschen die bestmögliche Wahl für sich selbst treffen können. Es ist immer wichtig, selbst zu recherchieren und in die Eigenverantwortung zu gehen.

Je mehr man sich der Heilkraft dieser Pflanze bewusst wird, desto mehr stellt sich die Frage, wie sie eingesetzt wird. Sie können das CBD-Öl von der Champions Line einsetzen, das nach Vorgaben von Dr. Coldwell energetisch perfekt produziert wurde. Eine weitere Option, die derzeit sehr beliebt zu sein scheint, ist Rick Simpson’s Hanföl-Rezeptur. Der Marihuana-Aktivist, der die Menschen seit geraumer Zeit über die Heilungspotenziale von Hanföl-Medikamenten informiert. Seine Inspiration entstand aus eigener Erfahrung, als er sich 2003 von einem metastasierenden Hautkrebs befreite.

Um Rick Simpsons Cannabis-Öl herzustellen, beginnen Sie mit einer Unze getrocknetem Kraut. Eine Unze produziert typischerweise 3-4 Gramm Öl, obwohl die Menge des pro Unze produzierten Öls von Stamm zu Stamm variiert. Ein Pfund getrocknetes Material ergibt etwa zwei Unzen hochwertiges Öl.


IBMS® Champions Line® CBD-Öl Power of Life


WICHTIG: Diese Anweisungen sind direkt von der Website von Rick Simpson zusammengefasst. Seien Sie SEHR vorsichtig beim Abkochen des Lösungsmittels, die Flammen sind extrem brennbar. VERMEIDEN Sie Rauchen, Funken, Herdplatten und heiße Heizelemente. Stellen Sie einen Ventilator auf, um Dämpfe aus dem Topf zu blasen, und stellen Sie ihn in einem gut belüfteten Bereich für den gesamten Prozess auf.

Anleitung nach Rick Simpson:

1. Legen Sie das vollständig trockene Material in einen Plastikeimer.

2. Feuchten Sie das Material mit dem verwendeten Lösungsmittel an. Viele Lösungsmittel können verwendet werden. Sie können reines Naphtha, Ether, Butan, 99% Isopropylalkohol oder sogar Wasser verwenden. Zwei Gallonen Lösungsmittel werden benötigt, um das THC aus einem Pfund zu extrahieren, und 500 ml reichen für eine Unze.

3. Zerkleinern Sie das Pflanzenmaterial mit einem Stab aus sauberem, unbehandeltem Holz oder einer ähnlichen Vorrichtung. Obwohl das Material feucht ist, ist es dennoch relativ leicht zu zerkleinern, weil es getrocket ist.

4. Zerkleinern Sie das Material unter Zugabe von Lösungsmittel weiter, bis das Pflanzenmaterial vollständig bedeckt und eingeweicht ist. Die Mischung ca. drei Minuten lang umrühren. Dabei wird das THC aus dem Material in das Lösungsmittel gelöst.

5. Gießen Sie das Lösungsmittelölgemisch aus dem Pflanzenmaterial in einen anderen Eimer. An dieser Stelle haben Sie das Material von ca. 80% des THC abgetragen.

6. Zweite Wäsche: erneut Lösungsmittel zugeben und weitere drei Minuten einwirken lassen, um das restliche THC zu extrahieren.

7. Gießen Sie dieses Lösungsmittelölgemisch in den Eimer mit dem ersten zuvor ausgegossenen Gemisch.

8. Das zweimal gewaschene Pflanzenmaterial entsorgen.

9. Gießen Sie das Lösungsmittelölgemisch durch einen Kaffeefilter in einen sauberen Behälter.

10. Kochen Sie das Lösungsmittel ab: Ein Reiskocher kocht das Lösungsmittel gut ab und hält über eine halbe Gallone Lösungsmittelgemisch. ACHTUNG: Vermeiden Sie Herdplatten, heiße Elemente, Funken, Zigaretten und offene Flammen, da die Dämpfe hochentzündlich sind.

11. Geben Sie das Lösungsmittel in den Reiskocher, bis es etwa ¾ voll ist, und schalten Sie HIGH heat ein. Stellen Sie sicher, dass Sie sich in einem gut belüfteten Bereich befinden und stellen Sie einen Ventilator auf, der die Lösungsmitteldämpfe abführt. Fahren Sie fort, die Mischung in den Topf zu geben, da das Lösungsmittel verdunstet, bis Sie alles in den Topf gegeben haben.

12. Wenn das Niveau im Reiskocher zum letzten Mal sinkt, fügen Sie ein paar Tropfen Wasser hinzu (ca. 10 Tropfen Wasser für ein Pfund trockenes Material). Dadurch werden die Lösungsmittelrückstände freigesetzt und das Öl vor zu großer Hitze geschützt.

13. Wenn sich etwa ein Zentimeter Lösungsmittel-Wasser-Gemisch im Reiskocher befindet, ziehen Sie Ofenhandschuhe an und nehmen Sie das Gerät in die Hand und kreisen Sie den Inhalt vorsichtig, bis das Lösungsmittel vollständig abgekocht ist.

14. Wenn das Lösungsmittel abgekocht ist, stellen Sie den Herd auf LOW heat. Zu keinem Zeitpunkt sollte das Öl jemals über 290˚ F oder 140˚ C erreichen.

15. Lassen Sie Ihre Ofenhandschuhe an und nehmen Sie den Topf mit dem Öl aus dem Reiskocher. Gießen Sie das Öl vorsichtig in einen Edelstahlbehälter.

16. Stellen Sie den Edelstahlbehälter in einen Trockner oder stellen Sie ihn auf ein sanftes Heizgerät wie einen Kaffeewärmer. Es kann einige Stunden dauern, aber das Wasser und die flüchtigen Terpene verdampfen aus dem Öl. Wenn das Öl keine Oberflächenaktivität mehr aufweist, ist es einsatzbereit.

17. Saugen Sie das Öl in einer Plastikspritze auf oder gießen Sie es in einem anderen Behälter, den Sie für passend halten. Mit einer Spritze lässt sich das Öl leicht dosieren. Wenn das Öl vollständig abgekühlt ist, hat es die Konsistenz von dickem Fett.

Die Anwendung dieses Rezepts ist natürlich in voller Eigenverantwortung.

 

In diesem Sinne, passen Sie sehr gut auf sich auf,
ihr Dr. Leonard Coldwell