Mikrowelle tötet 98% der (krebsbekämpfenden) Nährstoffe in Brokkoli

KPAF® Krebs Patienten Advokat Foundation

Die aktuelle Forschung legt nahe, dass Mikrowellenprodukte eine chemische Reaktion hervorrufen, die essenzielle Nährstoffe zerstört. Diese Methode des Erhitzens ist eine der schlechtesten Methoden, um Mahlzeiten zuzubereiten. Mikrowellen zerstören nicht nur wichtige Vitamine und pflanzliche (Phyto) Nährstoffe, sondern verursachen auch eine molekulare Rekonstruierung. Das Ergebnis ist eine Mahlzeit voller leerer Kalorien, frei von Ballaststoffen und Nährstoffen.

Vitamine und Phytonährstoffe sind sehr empfindliche Moleküle, die leicht durch Hitze zerstört werden können. Deshalb werden rohe Nahrungsmittel für viel nahrhafter gehalten. Studien zeigen, dass in der Mikrowelle bis zu 98 Prozent der krebsbekämpfenden Eigenschaften von Brokkoli verloren gehen. “Mit der Mikrowelle ”zu kochen” ist die schlechteste Art, Nahrungsmittel zu kochen, weil Mikrowellen die Wassermoleküle anregen, wodurch Hitze von innen nach außen entsteht. Dies führt dazu, dass die Nahrung (wie Brokkoli, Karotten usw.) zellweise “vernichtet” wird, was zu einer fast vollständigen molekularen Zersetzung der Vitamine und Phytonährstoffe führt.

“Was beim Mikrowellenkochen wirklich täuscht, ist, dass das Essen immer noch im Wesentlichen das Gleiche ist, aber auf zellulärer Ebene ist es wie ein Atomkrieg.“

Die tatsächliche Molekülstruktur wurde dezimiert. Wenn Sie in der Mikrowelle Mikrowellen mit einem starken Mikroskop sehen könnten, würden Sie sie nie wieder Mikrowellenfutter essen, weil Sie erkennen würden, was für ein Mist es ist. Leider können wir nicht über Nahrung und Ernährung sprechen, ohne über Krebs zu diskutieren.

Basierend auf Daten, die zwischen 2010 und 2012 erhoben wurden, erhalten nach Angaben der National Institute of Health etwa 40 Prozent der Männer und Frauen während ihres Lebens eine Krebsdiagnose. Im Jahr 2015 wurden schätzungsweise 1,6 Millionen Menschen mit Krebs diagnostiziert, von denen fast 600.000 die Krankheit vermutlich nicht überleben werden. Und bis heute steigen die Zahlen weiterhin.

Es ist nicht zu leugnen, dass Krebs eine große Bedrohung für uns alle ist, weshalb es so wichtig ist, einen gesunden Lebensstil beizubehalten. Dies kann zum Teil durch die Vermeidung von Toxinen erfolgen. Niemand kann in dieser Hinsicht perfekt sein, aber kleine Änderungen können große Auswirkungen haben.

Um die Toxinbelastung zu minimieren, beginnen Sie damit, pflanzliche, chemikalienfreie Reinigungsprodukte zu kaufen (Grapefruitkernextrakt, Essig-Essenz, Teebaumöl etc.). Konsumieren Bio (demeter oder vom demeter oder naturland Bauern, alles andere ist kein echtes BIO) oder selbst angebaute Vollwertkost; Verwenden Sie Körperpflegeprodukte, die so wenig Chemikalien wie möglich enthalten (Seife, Kokosöl, Natron als Deo, ätherische Öle …) – vermeiden Sie die schädlichsten wie Phthalate, Parabene, Formaldehyd, Triclosan, Natriumlaurethsulfat, Petrochemikalien und BHA und BHT.

Schützen Sie sich von den äußeren Faktoren durch die Harmonizer Produkte.

Passen Sie sehr gut auf sich auf und schulen Sie Ihren Instinkt, sie werden ihn in Zukunft noch mehr benötigen!
Ihr Dr. Leonard Coldwell