Tödliche Viren & Menschenversuche

Tödliche Viren & Menschenversuche

In Georgien befindet sich ein ganz und gar ungewöhnliches Labor. Die Autoren des Beitrags nannten es das “Labor des Todes”. Anscheinend gibt es vor der Toren von Tiflis ein Biolabor, welches in großem Stil Erreger herstellt. Das Labor ist ein Einzellabor aus einem Laborkomplex, welches in Zusammenarbeit mit dem Pentagon und dem ehem. georgischen Präsidenten Saakashvili eingerichtet wurde. Es wurde ein Abkommen geschlossen darüber, dass in diesem Labor Pathogene Entwickelt werden sollen, jedoch auch Stillschweigen vereinbart.

Was ist das Lugar Center?

Das Lugar Center in Georgien ist ein Teil eines netzwerks von Biolaboren. Das worum der Film geht ist nicht direkt im Lugar Center, doch wenn man die Doku dort drehen würde, dann wäre man sehr schnell weg vom Fenster. Dieses Labor ist in Tiflis und wird immer als das Labor in Tiflis zitiert.

Was gibt es weiter zu wissen?

Diese Fakten sind unglaublich und vom Videoersteller zusammengetragen. Wir fanden das so dermaßen brisant, dass wir finden, Ihr solltet Euch das einmal ansehen … Hier kommt ein Ausschnitt, transktibiert aus dem Video.

Wer hat das Lugar Center eingerichtet?

Diese Labore sind von Militärs aus dem Pentagon in Zusammenarbeit mit dem georgischen Präsidenten Saakashvili eingerichtet worden um Pathogene zu untersuchen und gleichzeitig hat man ein Abkommen über Stillschweigen geschlossen.

Was ist so spektakulär?

Nun hat in Georgien in den letzten Jahren die Masse an exotischen Krankheiten, deren Entstehung unbekannt ist, sehr zugenommen. Es sind Dokumente aufgetaucht, die vom georgischen Sicherheitsminister Giorgadse in Moskau veröffentlicht wurden.

Russia Today hat das Interview mit dem georgischen Ex-Minister ausgestrahlt.

„Erst vor wenigen Tagen womöglich, haben mir Freunde, Landsleute in Georgien Dokumente gebracht, deren vorläufige Durchsicht ernsthaft Grund für die Annahme liefert, dass dort möglicherweise die wirklich Experimente an der Bevölkerung Georgiens durchgeführt werden.“

Das führte dazu, dass das Labor innerhalb weniger Tage in Georgien, Russland und in allen US-Staaten ist das Labor zu dadurch unter dem Namen „Labor des Todes“ zu traurigem Rum gelangt ist. Habt Ihr hier etwas darüber gehört???

Das Pentagon hat inzwischen reagiert. Pentagonsprecher Eric  Horn ist in dieser Woche mit den Worten zitiert worden:

„Die Vorwürfe sind absurd.“

Dass sie falsch sind hat der Pentagon-sprecher nicht gesagt.

Was sind die Hintergründe?

Das Lugar Center ist benannt nach dem ehemaligen amerikanischen Senator Richard Lugar (der auch sein präsident ist) und wurde 2011 eingeweiht. Auf dem Einweihungsfoto sieht man den Georgischen Präsidenten Saakashvili, der im Verdacht steht von den Amerikanern gezielt ins Präsidentenamt befördert worden zu sein, rechts daneben Mister Thomas Weber, seinerzeit der stellvertretende US-Verteidigungsminister, also der zweite Mann hinter Donald Rumsfeld und später dann im Pentagon unter anderem zuständig für die Ebolaseuche in Afrika. Heute ist er ein Mittarbeiter der Firma MetaBiota, die im Lugar Center an Milzbrand-Bazillen experimentiert. Bis heute scheinen diese 3 Männer in engem Bezug und Austausch mitinander zu stehen.

Seit dem Jahr 2004, seit dem Sakaschwilli Präsident ist, sind die Milzbrandimpfungen um 120% gestiegen. 2007 hat die Regierung Sakaschwili dann einen sofortigen Impfstopp für Sieben Jahre erlassen. Es hat paar Jahre gedauert bis sich der Milzbrand in Georgien ausbreiten konnte und ab 2011 ist die Zahl der erkrankten Menschen regelrecht explodiert. Zufällig ist 2011 auch das Lugar Center eingeweiht worden, als die Milzbrand Epidemie 2013 ihren Höchststand erreicht hatte da hat das Pentagon in Georgien mit seiner Milzbandforschung mittels der Firma MetaBiota, dessen Mitarbeiter Weber ist. Während seiner zeit im Pentagon hat er dafür gesorgt dass 23,9 Millionen Dollar auf das Konto von MetaBiota überwiesen worden sind die US-Regierung muss alle Auszahlungen im Internet veröffentlichen, dort kann man das nachvollziehen und danach ist Mister Weber aus dem Pentagon ausgeschieden und dem Geld hinterher zur Firma MetaBiota gewechselt.

Hier könnte man massive Zusammenhänge vermuten, doch das nur als Hintergrund. Es sind nur Vermutungen.

Was sind die Fakten?

Durch die geleakten Dokumente lässt sich jetzt belegen womit im LugarCenter in Tiflis experimentiert wird. Es sind alles Bakterien und Viren die zur Entwicklung von Biowaffen geeignet sind. Pest, Hasenpest, Milzbrand Brutzellen, Hepatitis C und Ehec und das Krim Kongo Fieber. Es gibt dort einen Trakt der über 2 Stockwerke, geht, der nur von amerikanischen Staatsbürgern berteten werden darf.  Das Labor experimentiert mit Medikamenten an Menschen und die hohe Anzahl der Tode ist unerklärlich.

Zufälligerweise mehren sich in Georgien die Ausbrüche dieser Krankheiten immer wieder epidemiertig, an denen gerade in Tiflis geforscht wird.

Neben MetaBiota ist auch die amerikanische firma Gileads zugange. Sie führt Experimente mit Hepatitis C durch. Die Firma verteilt im Auftrag der Regierng gratis „Medizin“ an Menschen, die unterzeichnen, dass die Firma nicht für die Schäden haftbar gemacht werden kann, selbst wenn sie vorraussehbar sind.

340 Menschenversuche sind hier gemacht worden. Eine Versuchsreiche in der 24 Menschen am Tag starben. Die hohe Anzahl der Tode führt der ehem. Minister auf die Vermutung zurück, dass hier an Menschen experimentiert wurde. Offenbar hatten die Menschen noch nicht einmal die Möglichkeit aus diesen Experimenten auszusteigen. Was gegen international geltendes Recht verstößt. Der Patient kann laut diesen Verträgen immer aussteigen, egal bei welcher Therapie. Selbst wenn Ärzte warnen, hat er dennoch das Recht zu sagen: „Ich will nicht mehr.“ Aus den Dokumenten ist ersichtlich, dass die Meinung mancher Patienten, die diese Behandlung mitgemacht haben nicht berücksichtigt wurde. Gilead gehört hauptanteilsmäßig dem ehem. Verteidigungsminister Donald Rumsfeld

Das Medikament, das verabreicht wurde heißt Sowaldi, das angeblich eine 90% Heilungsrate bei Hepatitis C hat. Die hohe Zahl der Toten im LugarCenter ist nur damit zu erklären, dass auf dem Totenschein als Todesursache unbekannt steht.

In anderen Ländern kostet eine Behandlung mit Sowaldi ungefähr 52 €. Durch trickreich gestaltete Patente hat sich Gilead in Europa eine Monopolstellung gesichert. Die erwarteten Einnahmen sind bei 645 Milliarden Euro. Davon könnte man Micrsoft, general Electic, google, Cisco Systems und Apple kaufen oder die gesamte Republik Österreich. Klar, dass sie das mit aller Gewalt umsetzen möchten.

Die Ausgabe des Medikamentes erfolgt nur gegen Abgabe der persönlichen Daten wie Identität, Nationalität und Wohnort. Der Patient muss eine Vereinbarung unterschreiben und seine Daten werden auf jeder Packung in einem QR-Code gespeichert. Eine neue Packung gibt es  nur gegen Rückgabe der Alten.

Michael Saakaschwili wird heute in Georgien per Haftbefehl gesucht. Nach einem kurzen Zwischenstopp in den USA ist er mittlerweile in der Ukraine aufgetaucht und macht dort ebenfalls

Politik. In der Ukraine sind Bio-tech Labore des Pentagon im ganzen Land wie Pilze aus dem Boden geschossen und in der Nähe der östlichen Pentagon labore hat es in den letzten Jahren eine Hepatitis Epidemie mit hunderten Erkrankten gegeben.

Seit november 2016 gibt es im Pentagon ein programm mit dem namen Insect Allience. Die USA haben Insekten zu ihren verbündeten erklärt. In einer Ausschreibung der US Regierung heißt es das Programm verbündete insekten wird eine Plattform technologie entwickeln um  verbesserte ernte-ergebnisse in nur einer einzigen Anbauphase zu ermöglichen. Wobei Trägerinsekten modifizierte Viren zu den Zierpflanzen bringen. Laut der geleeakten Dokumente wird mit Zecken, Mücken, Baumwanzen und asiatischen Tigermücken experimentiert, die alles Blutsauger sind.

Die Einwohner von Tiflis berichten seit November 2017 von Sandmücken die aus der Kanalisation in ihre Bäder kommen und sie beißen. Die Sandmücke ist ein Überträger gefährlicher Krankheiten und lebt auf den Phillippinen. Sie kann nur 100m weit fliegen. Auch in der 100 Kilometer entfernten, russischen Teilrepublik Dagestan sind diese festgestellt worden, und zwar in dem Zeitrum wo sie in Tiflis auch gesichtet wurden.

Das könnte mit diesem US-Patent in Zusammenhang stehen, das bis vor kurzem noch öffentlich zugänglich auf der Internetseite des Lugar Centers verlinkt gewesen ist. Eine Drohne zur Verbreitung kontaminierter Insekten über feindlichem Gebiet … Anwohner wollen zum wiederholten mal Drohnen am Himmel beobachtet haben die ein weißes Pulver über ihrem Land versprühen.
… allein das lässt dem einen oder anderen bestimmt schon schockiert sein. Wahrscheinlich bieten Sie Euch dann Monsanto`s Glyphosat als “Gegenmittel” an … oder gar was Neues an dem Bayer gerade forscht??? Geheim, natürlich, stillschweigend, wer weiß?

War das jetzt alles?

Das video enthält noch mehr Sprengstoff … wer ganz starke Nerven hat, sollte sich das ganze Video ansehen.

Bleibt stark und frei, lebt das Leben eines Champions!
Euer Dr. Leonard Coldwell