Weizengras Saft gegen Krebs! – Die wahre Geschichte eines 79-Jährigen aus Irland

KPAF® Krebs Patienten Advokat Foundation

Vielen Menschen wird die Angst, die ihnen von Ärzten eingejagt wird, bei Krebs zum Verhängnis. Anders jedoch der 74-jährige Danny McDonald, der nach seiner Krebsdiagnose im Jahr 2009 mit einer Lebenserwartung von drei Monaten der Chemotherapie die kalte Schulter, zeigte und begann sich zu informieren. In Eigenverantwortung begann er damit sich mit grünem Saft von weizengras seinen Krebssymptomen zu stellen. Seine Geschichte reiht sich in eine Vielzahl von Selbstheilungsgeschichten ein, die sorgsam unter Verschluss gehalten werden.

Danny McDonald aus Dunaff, Irland, erhielt im Alter von 74 Jahren schreckliche Nachrichten von Fachleuten der Allgemeinmedizin. Nachdem ein Geschwür plötzlich in seinem Bauch explodierte, wurde er in das Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte kämpften, um die Blutung zu kontrollieren. Aber die Ärzte fanden etwas mehr; sie fanden heraus, dass sich eine Form von Magenkrebs in seinem Körper ausgebreitet hatte. Kein Wunder, dass sie McDonald eine intensive Chemotherapie empfohlen haben. Sie sagten ihm auch, dass er aufgrund von chronischem Magenkrebs innerhalb von 3 Monaten tot sein würde, wenn er diese konventionelle (und toxische) Form der Behandlung ablehnte.

“Ich sagte den Ärzten, dass ich nicht bereit sei, mich dem Kurs der Behandlungen zu unterziehen, die sie vorgeschlagen hatten”, sagte Danny laut Sunday World. “Ich wusste, dass es mich umbringen würde. Sie waren wütend, dass ich zu diesem Schluss gekommen war. Der Berater warnte mich, dass ich in drei Monaten tot sein würde.”

Danny lehnte die Chemotherapie ab, auch wenn es die Ärzte wütend machte. Stattdessen entschied er sich für einen natürlichen, ernährungswissenschaftlichen Ansatz. Er erinnerte sich, dass er Jahre zuvor von einem Freund über die heilenden Eigenschaften von Weizengras gehört hatte, und je mehr er darüber nachdachte und es erforschte, desto mehr war er überzeugt, dass dies eine Lösung sein könnte. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Landwirtschaft und der Pflege von Ackerland ging Danny zurück zu seiner Farm, um Tonnen von Weizengras anzubauen.

“Ich wusste nicht, was mich erwartete, aber ich war entschlossen, es zu versuchen”, erinnert sich Danny. “Innerhalb von sieben Tagen war das brennende Gefühl, das ich in meiner Seite hatte, weg und ich fing an, mich viel besser zu fühlen. Ich habe die Einnahme der verschriebenen Tabletten eingestellt und seitdem keine mehr genommen. Einen Monat später waren die Schmerzen völlig verschwunden und ich wusste, dass ich auf dem Weg der Besserung war. Das Weizengras funktionierte. Ich hatte die richtige Entscheidung getroffen, den Rat der Ärzte abzulehnen.”

Neun Jahre nach der Diagnose ist Danny am Leben, gesund, fit und krebsfrei. Mehr als 2.600 Menschen haben einen Weg zu Danny McDonald’s Farmhaus eingeschlagen, um zu entdecken, wie er etwas so Einfaches wie Weizengras zur Krebsbekämpfung einsetzte. Hier baut er sein eigenes Weizengras an.

Das frisch angebaute Weizengras hat natürlich am meisten Chlorophyll, welches auch bei vielen anderen Grünen Säften einen postiven Beitrag zu Ihrer Gesundheit leisten kann. Cholorophyll wird auch als das Blut der Pflanzen bezeichnet, denn es bindet an Magnesium wie unser Blut an Eisen. Ansonsten ist Hämoglobin (rote Blutkörperchen) baugleich mit Chlorophyll. Gelangt Chrlrophyll in den Körper gibt es Sauerstoff ab und nimmt Co2 auf, was ihm auch den Beinamen “Blutreininger” eingebracht hat.

Anzeige: Dr. Coldwell empfiehlt Chlorophyll Base mit Chlorella


IBMS® CL® Chlorophyll Base


Anfangs trank er etwa 30 ml Weizengrassaft und steigerte die Menge langsam auf ungefähr 200 ml am Tag. Danny konnte nicht nur die synthetischen Medikamente, die man ihm verschrieben hatte, absetzen, sondern er nahm auch das Gewicht wieder zu, welcher er zuvor durch die Einnahme der Mittel verloren hatte. Danny konnte sein Körpergewicht von 50kg auf 80kg steigern.

„Ich weiß, dass viele Ärzte denken, dass Weizengras niemals die Fähigkeit besitzen kann, Krebs zu besiegen, aber ich bin der lebende Beweis, dass es funktioniert. Und auch wenn sie es niemals öffentlich zugeben würden, kommen einige doch öfter mal vorbei, um sich die Kraft von Weizengras einmal aus der Nähe anzuschauen.”

„Leute fragen mich wie ich es geschafft habe und ich sage nur ein Wort: Weizengras“

Krankheiten entstehen überwiegend aus Energiemangel, auf körperlicher Ebene eben durch Übersäuerung und Nährstoffmangel.

In diesem Sinne, passen Sie gut auf sich auf,
Ihr Dr. Leonard Coldwell