Wie gesund ist Cannabis Kaugummi?

KPAF® Cannabis Kaugummi

CBD hat viele positive Eigenschaften. Die Substanz wirkt entspannend, schmerzlindernd, entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend, antipsychotisch und gegen Übelkeit. Ausserdem hat Cannabidiol als Antioxidans zellschützende Eigenschaften. CBD, das aus der Hanfpflanze gewonnen wird, erhält immer mehr Bedeutung.

Zahlreiche Forschungen zeigen, dass Cannabidiol- und Cannabis-Produkte einen Beitrag zur Erhaltung der Gesundheit leisten können. Entsprechend gibt es auch immer mehr Menschen, die CBD-Produkte als Nahrungsergänzung verstehen und sie zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens einnehmen. Eine medizinische Minimaldosis beläuft sich gemäss vielen Ärzten und Apothekern auf 15 bis 30 Milligramm pro Tag.

«Wer ihn kaut, weiss, wie er wirkt», verspricht der neue Swiss Cannabis Gum. Mittlerweile gibt es mehrere verschiedene Sorten. Beim Swiss Cannabis Gum sind in jedem Kaugummi fünf Milligramm des antioxidativen Wirkstoffes Cannabidiol, kurz CBD, enthalten. Eine Packung enthält 120 mg CBD, das entspricht in etwa sechs Gramm Hanf. Der Unterschied: Swiss Cannabis Gum ist nicht berauschend. Die Schweizer Firma sind die Ersten, die es geschafft haben, so viel Wirkstoff in einen Kaugummi zu packen und dabei legal zu bleiben.

Der Cannabis Kaugummi ist einfach zu dosieren und hat, anders als etwa Tinkturen, keinen bitteren Beigeschmack. Im Gegenteil: Er sorgt für einen frischen Atem und trägt zum Erhalt der natürlichen Mundflora bei.

Cannabis Kaugummi ist vorerst exklusiv in Apotheken und Drogerien sowie im Online-Shop erhältlich. Das Produkt wurde zusammen mit der Schweizer Firma Medropharm kreiert, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von cannabinoidhaltigen Produkten spezialisiert hat und höchste Qualität im Umgang mit dem natürlichen, wertvollen Rohstoff garantiert.


Anzeige. Dr. Coldwell empfiehlt

IBMS® Champions Line® CBD-Öl Power of Life


In letzter Zeit häufen sich die Aussagen von Anwendern, dass der Kaugummi bei Fibromyalgie Patienten sehr beliebt ist. Wir haben und den Kaugummi mal angesehen und zahlreiche künstliche Süßstoffe und Soja (zu 99% gentechnisch manipuliert) und Aromen sowie Magnesiumstearat (Magnesiumsalze von Fettfsäuren) und zahlreiche andere relative bedenkliche Stoffe entdeckt.
Also “von gesund” ist dieser Kaugummi relativ weit entfernt. Aber es war ja von der “Pharma Industrie nicht anders zu erwarten.” CBD sucht man auf der Zutatenliste jedoch vergeblich, und bei manchen Kaugummi Produkten sucht man vergeblich nach der Zutatenliste.

Bsp: Zutatenliste: Cannabis Kaugummi (Erdbeer):

Maltitol, Sorbitol, Maltitsirup; Kaugummigrundmasse (Sojalecithin); Aromen (Erdbeere, Hanf, Pfefferminz, Pfefferminzöl); Arabischer gummi; Spirulina-Konzentrat; Magnesiumsalze von Fettsäuren; Zitronensäure; Hanf ätherisches Öl 0,1%; Kupferkomplexe von Chlorophyllen und Chlorophyllinen, Curcumin; Carnaubawachs; Steviolglycoside, Sucralose

Sie entscheiden was Sie in Ihren Körper lassen und was nicht.
Ihr Dr. Leonard Coldwell