Wie ist Ihre Nebenhöhlen-Hygiene?

KPAF® Header Bild Nasendusche www.krebspatientenadvokatfoundation.com

Die meisten Leute haben wahrscheinlich keine Ahnung. Die meisten von uns putzen sich die Zähne und erwarten normalerweise dasselbe von anderen.

Wie wäre es mit Baden? Was wäre, wenn Sie wüssten, dass jemand seit Monaten, Jahren oder noch schlimmer noch nie duschen oder baden konnte? Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie … ähm nahe bei Ihnen wären?

Nun, wie wäre es mit unseren Nebenhöhlen? Jeden Tag atmen wir alle die vielen Staubpartikel (sprich: Schadstoffe) ein. Heute ist unsere Luft mit allem belastet, von Staub (meistens abgestorbene Hautzellen) bis zu Schwermetallen, von Autoabgasen bis zu radioaktiven Isotope.

Diese Partikel sammeln sich ständig in unseren oberen Atemwegen und verstopfen sie, wodurch eine Umgebung für Infektionen geschaffen wird. Die Nasendusche gibt uns die Möglichkeit, unsere oberen Atemwege zu reinigen, ähnlich wie eine Zahnbürste unseren Mund reinigt oder eine Dusche unsere Haut wäscht, bevor sich diese Partikel ansammeln oder in tiefere Regionen ziehen können. Ansonsten tragen wir diesen Schutt einfach herum oder niesen ihn zufällig aus.

 

Möchten Sie sehen, wie sich ein wirklich sauberer oberer Atemtrakt anfühlt?

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Sie die chronische Überlastung erst wahrnehmen können, wenn Sie diese beseitigt haben. Es ist das offene, klare und entspannte Gefühl des Atmens; Die Fähigkeit, Ihre Atmung vollständig zu nutzen, macht Sie sich der Wichtigkeit bewusst. Mit anderen Worten, wenn Sie es einmal ausprobiert und gespürt haben, wie sich saubere und klare Sinushöhlen anfühlen, möchten Sie nicht mehr zurückkehren.

Wenn Sie Ihre Nasennebenhöhlen smogfest machen, zur Vorbeugung von Nasennebenhöhlenproblemen allgemein beitragen und Ihre Atemwegserkrankungen verbessern möchten, probieren Sie die Reinigungskännchen aus. Manche Menschen berichten von weniger bis keine Erkältungen mehr, nachdem sie begonnen hatten täglich ihre Nase zu spülen. Bei Nebenhöhlenentzündungen und Heuschnupfen hilft die Nasenspülung genauso gut. Zudem lassen Klimaanlagen und trockene Heizungsluft die Schleimhäute austrocknen.

Für die Nasenspülung wird handwarmes Wasser mit einer Salzkonzentration von nur 0,9% Pinksalz verwendet.

Studien:

Die Nasenspülung in der Bundeswehr

An einer 6-wöchigen Studie nahmen 88 Rekruten teil. 27 davon spülten die Nase je morgens und abends. Nach dieser Zeit waren die Krankentage der Anwender der Nasenspülung um das 5-6fache verringert!

Eine andere größere Untersuchung der Medizinischen Hochschule Hannover
mit über 600 Freiwilligen aus verschiedenen Firmen in Hannover ergab, dass 85% der teilnehmenden Probanden weniger erkältet sind. Zudem hatten Sie auch 25% weniger Halsschmerzen und Schleimproduktion. Auch die Grippe verringerte sich um ein Drittel. Um von diesen Vorteilen zu profitieren, gehen Sie wie folgt vor:

 

Nasenspülkännchen Anwendung

Anwendung:

► Neigen Sie den Kopf nach vorn und drehen ihn leicht zu einer Seite.

► Führen Sie den Schnabel des Kännchens leicht in das obere Nasenloch ein.

► Öffnen Sie den Mund und heben Sie das Nasenspülkännchen an, bis das Wasser von selbst durch das untere Nasenloch wieder heraus läuft.

► Atmen Sie dabei ruhig und entspannt durch den Mund.

► Drehen Sie Ihren Kopf auf die andere Seite.

► Wiederholen Sie die Nasenspülung mit dem anderen Nasenloch.

► Nach der Spülung neigen Sie den Kopf kurz nach vorn und schnauben leicht die evtl. verbliebenen Wasserreste über dem Waschbecken aus.